Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Der Fachbereich AWT/Berufsorientierung stellt sich vor

Der Unterricht im Fachbereich Arbeit/Wirtschaft-Technik (AWT) umfasst die Handlungsbereiche Wirtschaft, Technik, Haushalt sowie den verbindenden und übergreifenden Aspekt Arbeit als eine wesentliche Voraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft. Somit trägt das Fach AWT mehr als jedes andere Fach dazu bei, die Sachverhalte und Probleme der Arbeits- und Wirtschaftswelt zu erörtern.
Das Lernen im Fachbereich AWT knüpft an Inhalte der Grundschulfächer Sachunterricht, Gestaltendes Werken und Textiles Gestalten an und bereitet auf das Fach „Politik-Wirtschaft“ unserer gymnasialen Oberstufe vor. 
Oberstes Ziel des Lernens im Fachbereich AWT ist es, Schülerinnen und Schüler zum reflektierten, selbstbestimmten und verantwortungsvollem Handeln in der ökonomisch und technisch geprägten Lebenswirklichkeit zu befähigen. Der Fachbereich AWT fördert neben kognitiven und sozialen vor allem praktische Kompetenzen. Produktorientierte Aufgaben fördern motorische, personale und soziale Kompetenzen (Stichwort: „Schlüsselqualifikationen“), die in der heutigen Arbeitswelt unabdingbar sind. 

Im Bereich "Technik"…
steht im 5. Jahrgang die fachgerechte Planung und Herstellung von Werkstücken aus Holz im Vordergrund. 
Im 7. Jahrgang lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit verschiedensten Werkzeugen der Metallverarbeitung kennen. Dabei erwerben Sie auch den "Bohrmaschinenführerschein". 
Im Wahlpflichtbereich des 7. und 8. Jahrgangs können die Schülerinnen und Schüler den Vertiefungskurs „Fischertechnik“ wählen. 

Im Bereich „Haushalt“ …
erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler im 6. Jahrgang Techniken der Lebensmittelzubereitung in unserer Lehrküche. Des Weiteren lernen die Schülerinnen und Schüler die fachgerechte Planung und Herstellung von Produkten aus Textilien kennen. 

Im Bereich " Wirtschaft" …
rückt ab dem 8. Jahrgang die Berufsorientierung in den Vordergrund. Im ersten Schritt ihrer beruflichen Orientierung erarbeiten die Schülerinnen und Schüler durch drei Betriebspraxistage, zwei Berufsschultage und dem fünftägige Berufseignungstest BEREIT ihr individuelles Kompetenzprofil. Des Weiteren wird der erste Kontakt zum Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit (Herr Cramer), der regelmäßige Sprechstunden in der Schule anbietet, aufgenommen. Der Unterricht ab dem dritten Quartal konzentriert sich darauf, einen Praktikumsberuf auszuwählen, der hohe Übereinstimmung zu ihrem Kompetenzprofil aufweist. Anschließend wird im Unterricht durch das Themenfeld „ökonomisches und soziales Handeln im Unternehmen“ das Betriebspraktikum inhaltlich vorbereitet.
Als Planungshilfe und zur Dokumentation des bisher Erreichten wird der „Berufswahlpass“ einzuführen. Er soll den Berufswahlprozess der Schülerinnen und Schüler bis zum 10. Jahrgang bzw. 13. Jahrgang dokumentieren. 

Im 9. Jahrgang führt die HBG ihr dreiwöchiges Schülerbetriebspraktikum durch. Der Unterricht konzentriert sich zu Beginn des Schuljahres darauf das Betriebspraktikum organisatorisch vorzubereiten und durchzuführen. Im Rahmen der Nachbereitung erhalten unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Erfahrungen ihren Mitschülern, Eltern und Unternehmensvertretern zu präsentieren.
Zur Unterstützung des individuellen Berufsorientierungsprozess bieten wir unseren Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule nach dem zehnten Schuljahr verlassen, die Möglichkeit an, während der unterrichtsfreien Zeit ein „zusätzliches Praktikum“ zu absolvieren. 
Im Wahlpflichtbereich des 9. / 10. Jahrgangs können die Schülerinnen und Schüler im Fachbereich AWT den Vertiefungskursen „Technik“ wählen. Aktuell ist hier der WPK „Holztechnik“ verortet. 

Im Bereich "MINT" … 
entwickelt unsere Schule im Rahmen des KUS-Angebots ein naturwissenschaftlich-technisches Profil, das die so genannten „MINT-Fächer“ (Mathematik – Informatik – Naturwissenschaften – Technik) im Jahrgang 9 stärken soll. Durch das neue KUS-Band „MINT“ erhalten alle Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs unserer Schule die Möglichkeit, physikalische Phänomene zu erkunden und im Zusammenhang mit Technik zu verstehen.

Sven Müller, FBL AWT und Berufsorientierung

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.