Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Aktion Friedenszeichen am 05.Dezember an der HBG; 11.11.2019

„Mensch es ist dir gesagt, was gut ist.“ - Es ist wieder soweit, wir freuen uns auf unsere dritte Aktion Friedenszeichen. Wir laden Sie und Euch herzlich ein, am 05.12. um 18.00 Uhr an der HBG gemeinsam ein Zeichen für den Frieden und die Toleranz zu setzen. Wir heißen dazu VertreterInnen unterschiedlicher Religionen bei uns willkommen. Seid dabei und werdet mit uns kreativ!“

Schule trifft Beruf: Markt der Möglichkeiten öffnet Türen; 23.10.2019

Mehr als 70 Firmen und Institutionen in der Henriette-Breymann-Gesamtschule zu Gast

Bereits zum dritten Mal fand am Mittwochabend in der Henriette-Breymann-Gesamtschule der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Eine Berufsfindungsmesse, die Schülerinnen und Schülern ermöglichen soll, ungezwungen und an einem einzigen Ort einen Einstieg in die Berufs- und Studienwelt zu finden. Mehr als 70 Unternehmen und Institutionen waren in diesem Jahr an der HBG zu Gast – das war eine absolute Rekordbeteiligung.

„Es ist toll, zu sehen, wie der Markt der Möglichkeiten Jahr für Jahr wächst und sich immer größerer Beliebtheit erfreut“, resümierte Organisator Sven Müller, Fachbereichsleiter Arbeit-Wirtschaft/ Technik und Gesellschaftslehre zufrieden.

Längst reicht der Platz im Forum nicht mehr aus, um den Ausstellern genügend Raum zu bieten, so dass in diesem Jahr auch im Obergeschoss der HBG Gespräche zwischen Unternehmen und Schülern stattfanden. Ein weiteres Novum: Erstmals war die Berufsfindungsmesse auch explizit für die Schülerinnen und Schüler anderer Schulen geöffnet. 

„Den richtigen Weg in der Berufsfindung einzuschlagen, ist ein sehr individueller Prozess“, erläuterte Schulleiterin Katrin Unger. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem vielfältigen Angebot einen Teil dazu beitragen können, die Schülerinnen und Schüler zu unterstützen.“ Der Markt der Möglichkeiten richtet sich dabei an die Schülerinnen und Schüler ab der achten Klasse. Ob dabei die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz im Fokus stand oder aber die interessengeleitete Suche nach Ausbildungs- und Studienplätzen, war egal. Denn dank des breiten Spektrums, das die Aussteller abbildeten, war für jeden Geschmack etwas dabei.

„Wir haben viele intensive und interessierte Gespräche beobachtet“, freute sich Müller. „Das zeigt uns, dass im Bereich der Berufs- und Studienorientierung ein hoher Informationsbedarf besteht und wir hoffen darauf, diesem auch im kommenden Jahr mit einer Neuauflage gerecht werden zu können.“

Presse: https://regionalwolfenbuettel.de

Weiterlesen

HBG-Team beim Stadtlauf erfolgreich, 15.09.2019

Traditionell nahm die HBG auch dieses Jahr am Wolfenbütteler Stadtlauf teil. Mädchen wie Jungen liefen die 2,5 Kilometer Strecke mit tollen Zeiten. Magnus lief in der U12 auf einen tollen 3. Platz. Auch ein kleines Team vom GrüneBandLauf nahm an dem Lauf teil und räumten dabei ab. In der Altersklasse U18 u.ä. wurde Joris super Dritter und Lennart sogar Sieger. Außerdem wurden die Schüler der HBG in dieser AK Mannschaftssieger. Eine tolle Leistung der gesamten HBG-Läufer.

FB Kunst - Besuch der Kunstausstellung „ Vision Afrika - Turn off the fire“, 11.08.2019

Außerschulische Lernorte bieten für die Schüler*innen immer einen neuen Zugang zu Unterrichtsinhalten. So auch im Städtischen Museum Braunschweig. Die Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtkurs Kunst des Jahrgangs 9  besuchen die faszinierende Ausstellung der Künstlerin Ruth Baumgarte (1923- 2013) und erfahren in einer dialogischen Führung Neues über die Inhalte, die Maltechnik und die Farbgebung in den großformatigen, ausdrucksstarken Werken der Künstlerin. Im anschließenden workshop setzen sich die Schüler*innen praktisch mit dem Stil von Ruth Baumgarte auseinander und malen eigene farbige Bilder.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Baumgart, dem museumspädagogischen Mitarbeiter des Städtischen Museums.

 

FB Kunst -  Neue Bilder für den Freizeitbereich, 11.08.2019

Die Schüler und Schülerinnen des Wahlpflichtkurses Kunst, Jahrgang 9,  gestalten zu den Themen „Spiel, Spaß und Gemütlichkeit“ sechs ausdrucksstarke, großformatige Leinwände mittels Rastertechnik in Acrylmalerei. Feierlich werden die Bilder eingeweiht und schmücken nun zum neuen Schuljahr das Freizeitbüro und den Freizeitbereich unserer Schule. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Vielen Dank an den WPK Kunst 9!

 

FB Kunst - Werkstattarbeit der Kunstkurse des 11. Jahrganges zum Thema Vergänglichkeit und öffentliche Ausstellung in der Marienkirche Hornburg, 21.03.2019

Werkstattarbeit der Kunstkurse des 11. Jahrganges zum Thema Vergänglichkeit und öffentliche Ausstellung in der Marienkirche Hornburg

Die Schüler haben sich mit diesem Thema im Rahmen einer sogenannten Werkstattarbeit auseinandergesetzt. Dabei ging es erst einmal darum, sich langsam an diese Thematik heranzutasten. Dies verlangte ein wenig kunsttheoretisches Wissen, z.B. Kunstgattungen, künstlerische Techniken, Werkstattarbeit, welches sich die SchülerInnen in Zusammenarbeit mit ihren Lehrerinnen Frau Feldmann und Frau Schulz erarbeitet haben.

Dann bestand die Aufgabe darin, Ideen zu sammeln, was grundsätzlich Vergänglichkeit bedeuten kann, was jeder Einzelne damit verbindet, welche Fragen sich mit dieser Thematik ergeben. Das war eine sehr spannende Arbeitsphase, die den SchülerInnen tiefere Einblicke in eigene und fremde Standpunkte brachte. Was ist Vergänglichkeit? Ist es Verfall, Fäulnis, Alterung, ein immer wiederkehrender Kreislauf? Ist Vergänglichkeit unvermeidlich? Bedeutet sie gleichsam immer den Tod? Fragen über Fragen, die man sich stellt und für sich beantwortet und im Fall unserer Schüler in eine künstlerische Ausdrucksform bringen sollte.

Nun galt es zu entscheiden, wie jeder Schüler und jede Schülerin arbeiten wollte, um die künstlerische Umsetzung zu bewältigen. Und das ist das Schöne an der „Werkstattarbeit“, sie lässt Freiräume bezüglich der Techniken, der Arbeitsweise und der Materialien. Die Kreativität und das gestalterische Experiment stehen im Vordergrund. So konnten Künstlergruppen, aber auch Einzelkünstler sich an die Arbeit machen. Das hieß zuerst Skizzen, Entwürfe, Ideen sammeln, im zweiten Schritt auswählen, welche Idee umsetzbar wäre. Denn, trotz aller künstlerischen Freiheit gab es eine klare Beschränkung und das war die Zeit.

Die Ergebnisse der SchülerInnen sind beeindruckend, unterschiedlich und regen zu Diskussionen an. Zunächst waren die Kunstwerke in der Schule ausgestellt und sind nun seit dem 10.03.2019 in der Marienkirche Hornburg zu sehen.

Die Kirchengemeinde hat uns diesen Raum gegeben und die Kunstwerke auch aufgrund der Thematik, die ja zur Fasten- und Osterzeit passt, nicht nur in den Eröffnungsgottesdienst einbezogen, sondern sie werden auch Teil der Passionsgottesdienste sein.

Wir sehen diese Ausstellungsmöglichkeit als eine hohe Wertschätzung der Schülerarbeiten und freuen uns, dass diese so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Beate Schulz

(Fachleiterin Kunst)

 

FB Musik -Barocke Klangwelten-, 25.01.2019

Klasse 10.5 besucht Workshop "Barocke Klangwelten" in WF

Am 24./25.01.2019 waren Schüler der 10.5 der HBG mit Frau Schneider auf einem Seminar des Kulturstadtvereins mit dem Titel "Barocke Klangwelten" in Wolfenbüttel unterwegs, das anlässlich eines Konzerts im Vorfeld angeboten wurde.
So wurden der Gruppe am Donnerstag im Prinzenpalais durch Herrn Dr. Thiele verschiedene Tasteninstrumente aus der Epoche vorgeführt und sogar mit einer Gruppe ein Kanon gespielt. Es waren auch Schüler anderer Schulen gekommen. Nach diesem Einblick in die Tastenwelt wurde einmal über die Straße gegangen, in die Hauptkirche Beatae Mariae Virginis zu einer Kirchen-Führung und einer Vorstellung der Orgel durch die Kirchenmusikerin Frau Brettschneider. Dies war besonders spannend, da die Schüler sehr musikinteressiert sind und die Orgel viele fasziniert. Auch eine Führung durch die Michael Prätorius Ausstellung in der BMV war Teil des Workshops.

Am Freitag ging es zunächst in die Herzog August Bibliothek, wo originale Schriftstücke aus der Barockzeit gezeigt wurden. Dabei  wurde u.a. über die polyphone Matthäuspassion vom Wolfenbütteler Hofkapellmeister Johann Theile gesprochen und auch Notenbeispiele anderer Wolfenbütteler Hofkapellmeister aus der Barockepoche vorgestellt . Das Seminar endete mit einer sehr interessanten Führung der Trinitatis-Kirche durch Herrn Schaper.
"Für uns war es eine einmalige Erfahrung, so viel über die lokale Stadt-, Musik- und Kirchengeschichte zu erfahren. Das hat uns besonders gut gefallen", meint Clint Böswetter rückblickend.

8. Jahrgang Werte und Normen Briefmarathon

15.12.2018 - Wert und Normen - Schreib für Freiheit

 

8. Jahrgang Werte und Normen: Schreib für Freiheit – der Briefmarathon von Amnesty International

Jedes Jahr im Dezember fordert die Menschenrechtsorganisation Amnesty International anlässlich des Internationalen Tags derMenschenrecht am 10. Dezember zu einem Briefmarathon auf. Hierbei setzt man sich gemeinsam für die Freilassung politisch Gefangener Menschen weltweit ein.

Der Briefmarathon ist seit mehreren Jahren etabliert und hat in den vergangenen Jahren zu großen Erfolgen geführt. Letztes Jahr haben mehr als 5 Millionen Menschen aus aller Welt teilgenommen. Dieses Jahr hat sich auch der Werte und Normen Kurs des 8. Jahrgangs an dem Briefmarathon beteiligt und hofft mit ihren Briefen die Betroffenen zu unterstützen und zu stärken.

 

 

Jungen WK III gewinnen Basketball

06.12.2018 - Sport - Basketballer gewinnen souverän

 

Unsere Basketball Jungen haben in der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004 - 2007) souverän den Kreisentscheid gewonnen und fahren nun zum Bezirksvorentscheid.

Dabei gewannen sie die Spiele gegen die Wallstraße mit 43:12 und gegen die Große Schule mit 52:21.

Gespielt haben Jannis, Vincent, Jason, Jan, Philip, Layne, Lennert, Malte und Paul.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok