Menschenbildung ist das Ziel. - H. Breymann

Berlinfahrt des 10. Jahrgangs; 18.02.2020

Ein Schülerbericht von Jula und Nele aus der 10.1

Berlin! Berlin! Wir fahren nach Berlin!

Am 12. Februar 2020 besuchte der 10. Jahrgang im Rahmen des Gesellschaftslehreunterrichts das Reichstagsgebäude in Berlin.

Alle 10. Klassen trafen sich schon früh morgens am Spinnereiparkplatz, um von dort aus mit Bussen nach Berlin zu fahren. Nach einigen Stunden Fahrt kamen wir um ca. 10.40 in Berlin an. Anschließend ging der gesamte Jahrgang zum Reichstagsgebäude, von dem aus wir uns in Dreiergruppen frei  in Berlin umschauen konnten. Natürlich durfte auch ein Arbeitsauftrag nicht fehlen: Eine Selfie-Tour zu ausgewählten historisch bzw. politisch bedeutsamen Gebäuden Berlins, wie z.B dem Schloss Bellevue. Die restliche Zeit haben die Gruppen unterschiedlich verbracht. Einige waren shoppen in der Mall of Berlin, andere haben lecker gegessen oder entdeckten Berlin mit der Linie 100.

Um 16:00 Uhr versammelten wir uns vor dem Reichstagsgebäude um nach der Sicherheitskontrolle ins Innere zu gelangen. Dort waren wir live bei einer Plenarsitzung dabei und gingen danach in die Reichstagskuppel. Von oben hatten wir einen schönen Ausblick über Berlin bei Nacht. Später trafen wir den SPD-Politiker Falko Mohrs, Bundestagsabgeordneter für den Raum Wolfsburg-Helmstedt, zu einem Interview/ Gespräch, bei dem wir ihm unsere Fragen zu seiner Person und aktuellen Themen stellen durften. Und somit war der Tag auch zu Ende und wir fuhren mit dem Bus nach Hause.

Besuch des Berufsfindungstages „BeFiT 2020“; 16.02.2020

Am Mittwoch, den 12.02.20 besuchten einige Schülerinnen und Schüler des 8. und 9. Jahrgangs der HBG die nahegelegene Carl-Gotthard-Langhans-Schule (CGLS). Die Berufsschule des Landkreises Wolfenbüttel hatte zum Berufsfindungstag „BeFiT 2020“ geladen und gewährte Einblicke in die Berufsfelder Wirtschaft und Verwaltung, Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Bautechnik, Holztechnik, Körperpflege, Farbtechnik und Ernährung. Drei Stunden lang konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler über die verschiedenen Ausbildungsberufe informieren und beim Gang durch die Räumlichkeiten vor allem praktische Erfahrungen sammeln. Die CGLS hatte sich einiges einfallen lassen, um unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Berufswahl zu unterstützen. Begleitet wurden sie von Herrn Krüger, Herrn Rischer und Herrn Gruba.


 

Impressionen vom Informationstag zu den Profilwahlen für die Qualifikationsphase; 16.02.2020

weiterlesen ...

Besichtigung Mittelbau Dora; 12.02.2020

Ein Schülerbericht von Lotte vom KUS Website

„Am 11., 12. und 13.02.20 besuchten wir, die 9. Klassen der Henriette-Breymann-Gesamtschule, das Konzentrationslager Mittelbau Dora in Nordhausen. Wir fuhren mit jeweils 2 Klassen gemeinsam mit dem Bus dort hin und wurden gleich nach unserer Ankunft von unserem Guide in Empfang genommen.Als erstes sind wir in einen Raum gegangen, wo uns etwas über die Gedenkstätte erzählt wurde. Uns wurden Lebensläufe von Zeitzeugen gegeben und wir sollten herausfinden, wie alt sie geworden sind, woher sie kamen und warum sie in Gefangenschaft waren. Danach hat uns der Guide das ganze Gelände gezeigt.

Wir durften außerdem in die alten Stollen (Bergbau) gehen. Dort lagen noch viele alte Gegenstände, die noch gut erhalten geblieben sind. Der Guide erklärte uns anhand eines Modells, wie groß der unterirdische Bergbau war und er zeigte uns drei noch recht gut erhaltene Stollen davon. Da der Mittelbau Dora besonders auf den Raketenbau spezialisiert war, konnten wir auch viele Raketenreste sehen. Nach einer kurzen Pause haben wir einen Film geschaut, bei dem wir Aufnahmen des Lagers von früher gesehen haben. Der Guide zeigte uns danach den sogenannten Appellplatz, wo damals die täglichen Zählungen der Gefangenen stattfanden. Zunächst gingen wir in das Krematorium. Dort wurden die toten Menschen verbrannt. Im Inneren konnten wir die originalen Öfen und zwei Tragen sehen. Am Schluss durften wir noch das Museum besichtigen. Wir haben viel gelernt und finden es erschreckend und traurig, was damals den Menschen angetan wurde.“


 

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage; 07.02.2020

Großer Erfolg von Lennart und Amrei bei der Teilnahme am Schulverbundwettbewerb „Jugend debattiert“ an der Ludwig Erhart-Berufsschule in Salzgitter; 05.02.2020

Am Dienstag, den 28.01.2020 ging es für einige Schüler*innen der HBG zum „Jugend debattiert“- Wettbewerb an die Ludwig-Erhard-Berufsschule nach Salzgitter. Der KUS „Jugend debattiert“ reiste mit, um die drei Schulvertreter tatkräftig zu unterstützen. Für die Sekundarstufe I qualifizierten sich Amelie und Amrei. Die Sekundarstufe II vertrat Lennart. Nach jeweils zwei spannenden und hochklassigen Debatten wurden die Teilnehmer für das Finale ermittelt. Amrei und Lennart konnten auch hier überzeugen und sich souverän gegen die Konkurrenz durchsetzen, sodass sie mit jeweils drei weiteren Schüler*innen von anderen Schulen im Finale für die Sekundarstufe I bzw. der Sekundarstufe II standen. Zunächst ging es in der Debatte der Sekundarstufe I um das Thema, ob Windkrafträder näher an Städte gebaut werden sollen. Trotz starker Konkurrenz qualifizierte Amrei sich mit einem hervorragenden 2. Platz für die nächsthöhere Ebene, den Landeswettbewerb in Hannover. Lennart bestach in der Debatte für die Sek II durch enorm hohe Sachkenntnis und elegantem Ausdrucksvermögen; leider reichte dies knapp nicht für den Landeswettbewerb.

Wir gratulieren Amelie, Amrei und Lennart für ihre grandiose Leistung bei dem Wettbewerb und drücken Amrei die Daumen für den Landeswettbewerb im März.

Informationsabend Gymnasiale Oberstufe Eltern und Schüler*innen; 27.01.2020

Am 27.01.2020 fand in der Henriette-Breymann-Gesamtschule der Informationsabend für die gymnasiale Oberstufe statt. Hierzu waren sowohl alle Eltern und Schüler*innen des 10. Jahrgangs der HBG als auch aller anderen Schule herzlich eingeladen.

Ziele des Abends war die Vorstellung der gymnasialen Oberstufe an der HBG. Dabei wurden neben den allgemeinen Informationen zur Sekundarstufe II in Niedersachsen auch Besonderheiten der HBG präsentiert. Die Veranstaltung begann mit einem Vortrag der Oberstufenleitung und wurde mit einer offenen Fragerunde beendet.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen (Link zum Anmeldeformular).

Die Präsentation zur Einführungsphase vom 27.01.2020 kann hier heruntergeladen werden: 


(Zum Öffnen benötigen Sie einen PDF-Reader wie z.B. Adobe Acrobat Reader; dieser ist auf den meisten Computern vorinstalliert. )

Neues von der Schülervertretung; 27.01.2020

Ein Schülerbericht von Antonia und Merle vom KUS Website

„Die Schülervertretung (SV) wählte bei ihrer ersten Sitzung zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 Clint aus der 11.4 zum Schülersprecher und Finja aus dem 12. Jahrgang zur stellvertretenden Schulsprecherin.

Was plant die SV vorrangig für dieses Schuljahr? Zunächst steht wieder die Vorbereitung ihres alljährigen Sommerfestes an, das mithilfe von Spenden finanziert werden soll. Ein wichtiges Projekt der SV wird „Schule ohne Rassismus“ werden. Hierbei geht es um die Auseinandersetzung mit „Ideologien der Ungleichwertigkeit“. In einem ersten Schritt werden SV-Mitglieder zu dem Themenkomplex ein Fortbildungs-Seminar in Bad Bevensen besuchen. Die SV wird über den weiteren Verlauf regelmäßig berichten.

Was macht die SV sonst noch? Unsere SV hat auch einen Einfluss auf unser Schulleben. Falls besondere Anliegen/Wünsche bei den Schüler*innen vorliegen, dürfen sie diese bei der SV einbringen. Die SV hat z.B. letztes Jahr die Handyzone in dem 10. Jahrgang initiiert, in der die Schüler*innen während der Mittagspause ans Handy gehen dürfen. Regelmäßig einmal im Monat trifft sich die SV, um sich über aktuelle Themen auszutauschen.“

11. Jahrgang – Besuch der Stadtbibliothek Braunschweig; 27.01.2020

Am 21.01.2020 und 22.01.2020 fuhren die 11. Klassen jeweils mit ihren Deutschlehrern nach Braunschweig, um sich über das Angebot der Stadtbibliothek informieren zu lassen. Zunächst bekamen die Schüler*innen eine ca. einstündige Führung durch die etwa 8000 m² große Bibliothek und ihre Räumlichkeiten und somit einen Überblick über das unglaublich große Medienangebot der Bibliothek. Ebenso gab es eine kurze Einführung in die Recherchemöglichkeiten, die verschiedenen Ausleihen und die generelle Nutzung der Bibliotheksangebote. Dazu mussten die Schüler*innen auch Arbeitsaufträge erfüllen.

Beeindruckend und sicher hilfreich für alle zukünftigen Abiturienten aller Oberstufenjahrgänge ist der umfangreiche Oberstufen-Handapparat, den die Bibliothek immer aktuell zu den Abiturthemen zur Verfügung stellt. Auch gibt es vielfältige Beratungsangebote zu Facharbeiten und Referaten. Ein Besuch auf der Homepage der Stadtbibliothek lohnt sich, ebenso wie das Nutzen der Bibliothek zum selbstständigen Arbeiten. Link zur Homepage: http://www.braunschweig.de/kultur/bibliotheken_archive/stadtbibliothek/

Beitrag von Beate Schulz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.